These titles were already interesting to you:

Gentz ; Leiden, Carl
An Carl Leiden, Salzburg, 20. August 1820, Wienbibliothek im Rathaus, Wien. Handschriftensammlung, Inv.-Nr. 223.809 1820

Gentz digital

Transkriptionsentwurf Günter Herterich

id4429
Issuer of letter
Mashup mit Wikipedia  
Gentz
Addressee of letter
Leiden, Carl
LocationSalzburg
Date20. August 1820
Handwritten recordWienbibliothek im Rathaus, Wien. Handschriftensammlung, Inv.-Nr. 223.809
Size/Extent of item1 Bl., F: 208mm x 167mm; 2 eighd. beschr. Seiten
IncipitDer Plan, den ich Dir
Type of letterBriefe von Gentz
Digital item: TextAn Carl Leiden Salzburg, 20. August 1820 Salzburg den 20ten August. Der Plan, den ich Dir vorgestern mitgetheilt hatte, Mein lieber Carl, ist völlig umgeworfen. Der König von Bayern hält Morgen eine große Jagd in Berchtoldsgaden, zu welcher ich eingeladen worden bin, und der nicht wohl ausweichen konnte. Ich fahre daher diesen Mittag hinüber, und werde wahrscheinlich nicht eher als Dienstag wieder hieher zurückkommen. Bey diesen Umständen gebe ich meine Reise durch Steyermark auf, und werde auf der gewöhnlichen Straße über Lambach u.s.w. nach Wien gehen. Wenn Du mir also entgegen fahren willst, so muß es Sonnabend nach Burkersdorff seyn. Ich mag Dich nicht bestimmt dazu auffordern, weil es am Ende doch möglich wäre, daß ich Sonnabend nur bis St. Pölten komme, und folglich erst Sonntag in Burkersdorff einträfe. In jedem Fall aber wäre es mir sehr lieb, daß Du // den Wentzel mit der Wurst Sonnabend bey guter Zeit nach Burkersdorff schicktest, und dort so lange warten ließest, bis ich ankomme, es sey nun Sonnabend oder Sonntag - D u müßtest immer auf Deine eigne Hand hinausfahren, weil ich Dir in keinem Falle zumuthen mögte, 24 Stunden an einem Orte, wie Burkersdorff zu warten. Uebrigens bleibt es dabey, daß ich außer Dir <von> Niemanden eingeholt werden will. Du sagst also von Deinen Planen nichts. An Siegmund habe ich geschrieben, daß man mich in Weinhaus Sonnabend Abend oder Sonntag Mittag erwarten soll. Es thut mir unendlich leid, daß Du nicht hier bist, denn ich glaube die Gemsen-Jagd am Königs-See würde ein großes Vergnügen für Dich seyn. Wer kan aber dergleichen vorher sehen. Adieu, Mein lieber Carl, auf baldiges Wiedersehen G. H: Wiener Stadt- und Landesbibliothek, Wien. Handschriftensammlung, Inv.-Nr. 223.809. 1 Bl., F.: 208mm x 167mm; 2 eighd. beschr. Seiten. D: bisher ungedruckt.