These titles were already interesting to you:

Gentz ; Ompteda, Ludwig Karl Georg von
An Ludwig Karl Georg von Ompteda, Prag, 8. Mai 1807, Universitäts- und Stadtbibliothek Köln. Gentz-Nachlass Günter Herterich II, Nr. 11 1807

Gentz digital

Transkriptionsentwurf Günter Herterich

id4043
Issuer of letter
Mashup mit Wikipedia  
Gentz
Addressee of letter
Ompteda, Ludwig Karl Georg von
LocationPrag
Date8. Mai 1807
Handwritten recordUniversitäts- und Stadtbibliothek Köln. Gentz-Nachlass Günter Herterich II, Nr. 11
Size/Extent of item2 Bl., F: 209mm x 156mm; 2 eighd. beschr. Seiten
Places of printOmpteda-Nachlass, II, Nr. 182, 293-294
IncipitIch weiß von sichrer Hand
Type of letterBriefe von Gentz
Digital item: TextAn Ludwig Karl Georg von Ompteda Prag, 8. Mai 1807 d e n 8 M a i. Ich weiß von sichrer Hand, daß <von Wien aus> an einem allgemeinen Friedens-Congreß gearbeitet wird, daß die Idee desselben von Französischer Seite bereits angenommen worden ist, und daß man jetzt darüber mit den andern kriegführenden Mächten unterhandelt. Vermuthlich werden Sie es in Wien erfahren haben; sollte dies aber nicht der Fall seyn, so sage ich es Ihnen zu Ihrer Direction, und weil ich unendlich wünsche, sobald es mir möglich ist, zu wissen, wie Rußland sich über diesen Antrag // erklärt haben wird. - Ich bitte Sie, Finkenstein zu sagen, ich sey bitter-böse auf ihn, daß er erst Grachoffsky, und dann Kraus, von beiden vorher-unterrichtet, hat abreisen laßen können, ohne ihnen irgend etwas für mich mitzugeben. Gelegenheiten dieser Art, von dort hieher sind so selten, daß ich wirklich nicht begreife, wie er diese vernachläßigt hat, zumal ihm doch das obgedachte wichtige Faktum, welches offenbar alles umgestaltet, nicht unbekannt seyn konnte. Ich erwarte mit der äußersten Ungeduld Briefe von Ihnen. Notus. NB. Sollte dies Faktum in Wien noch ein Geheimniß seyn, so sagen Sie N i e m a n d e n, daß Sie es wissen. Der Congreß soll in P r a g seyn. Adresse au Seite 4: A Monsieur / Monsieur le Baron d'Ompteda / à / V i e n n e. H: In Privatbesitz. 2 Bl., F: 209mm x 156mm; 2 eighd. beschr. Seiten. D: Ompteda-Nachlaß, II, Nr. 182, 293-294.