These titles were already interesting to you:

Gentz ; Weber, Wilhelm
An Wilhelm Weber, Berlin, 11. August 1793 [bis 3. Dezember 1795], Vieweg-Verlagsarchiv, Wiesbaden. Gentz-Materialien, Nr. I, 1 1793

Gentz digital

Transkriptionsentwurf Günter Herterich

id2989
Issuer of letter
Mashup mit Wikipedia  
Gentz
Addressee of letter
Weber, Wilhelm
LocationBerlin
Date11. August 1793 [bis 3. Dezember 1795]
Handwritten recordVieweg-Verlagsarchiv, Wiesbaden. Gentz-Materialien, Nr. I, 1
Size/Extent of item2 Bl., F: 363mm x 218mm; 2 beschr. Seiten
IncipitAcht Tage nach dato zahle ich
Type of letterBriefe von Gentz
Digital item: TextAn Wilhelm Weber Berlin, 11. August 1793 [bis 3. Dezember 1795] Berlin den 11ten August 1793 700 Reichsthaler in Friedrichs dor à 5 Reichsthaler das Stück nebst 6 pro Cent Zinsen. Acht Tage nach dato zahle ich Endesunterschriebner gegen diesen meinen Sola-Wechsel-Brief an den Herrn Hofrath Wilhelm Weber oder dessen Ordre die Summe von 700 Reichsthaler - schreibe Sieben Hundert Reichsthaler in Friedrichs dor à 5 Reichsthaler das Stück nebst 6 pro Cent jährlichen Zinsen. Valuta habe ich von demselben baar und richtig empfangen leiste daher zur Verfallzeit promte Zahlung nach Wechselrecht. An mich selbst aller Friedrich Gentz Orten zahlbar Kriegesrath bey dem Friedrich Gentz. General-Directorio Auf vorstehenden Wechsel habe ich unter heutigem dato 300 Reichsthaler Sage Dreyhundert Reichsthaler bezahlt. Der Ueberrest von 400 Reichsthaler wird mit beyderseitiger Bewilligung und Beybehaltung des Wechselrechts auf Ein Jahr prolongirt. Berlin den 1ten September 1793: Gentz. Vorstehender Wechsel wird mit beiderseitiger Genehmigung bis zum 1ten März 1995 prolongirt, mit Beybehaltung des Wechselrechtes. Die Zinsen sind bis zum heutigen Tage bezahlt. Berlin den 11ten May 1794. Gentz.Auf vorstehenden Wechsel ist unter heutigem dato von mir, jedoch ohne Verletzung des Wechselrecht an Herrn Jacob Bendix Meyer als jetzigen Inhaber des Wechsels, die Summe von Zwanzig Stück Friedrichs dor bezahlt, und der Ueberrest bis zum 15ten May a. c. prolongirt. Berlin den 27ten April 1795 Gentz. <von fremder Hand:> Für mich an die Ordre des Herrn Jacob Bendix Meyer Valuta von demselben Berlin, 4ten Febr 1795 Wilh. Weber Hofrath <von Gentz' eigener Hand:> Auf umstehenden Wechsel sind abermals 20 Friedrichs dor abbezahlt. Berlin den 31ten May 1795 Gentz. Dato sind abermals 20 Friedrichs dor abschläglich bezahlt. Berlin den 24ten Aug: 1795 Gentz. Ich acceptire den Rückstand von obigem Wechsel mit 100 Reichsthaler in Friedrichsdor, nebst den vom 11ten May 1794 rückständigen Zinsen à 30 Reichsthaler in Friedrichs dor an Inhaber dieses Wechsels auf den 1ten Oktober dieses Jahrs promt zu bezahlen, mit Vorbehalt des Wechselrechts. Berlin den 25ten September 1795. Gentz.<von der Hand Jacob Bendix Meyers:> Für mich an die Ordre des Herrn Jacob Abraham Schlesinger Valuta von demselben baar und richtig erhalten. Berlin den 24ten Sept. 1795 Jacob Bendix Meyer Vorstehenden Wechsel von annoch 100 Reichsthaler Friedrichs dor nebst rückständige Zinsen wird mit beiderseitiger Bewilligung bis zum 1ten Januar 1796 prolongirt, mit Vorbehalte des Wechselrechts. Berlin den 3ten Decbr. 1795 Friedr. Gentz H: Vieweg-Verlagsarchiv, Wiesbaden. Gentz-Materialien, I, 1. 2 Bl., F: 363mm x 218mm; 2 beschr. Seiten. Seite 4 von Viewegs Hand: 1796. July. 8. Abr. Schlesinger pro 130 Reichsthaler Friedrichs d'or. Seite 4 an unterer Ecke von unbekannter Hand: 16 Groschen incl. Stpl. bezahlt. D: bisher ungedruckt.