Diese Titel interessierten Sie bereits:

Gentz ; Dietrichstein, Franz Joseph Fürst von
An Franz Joseph Fürst von Dietrichstein, Wien, 22. November 1816, Mährisches Landesarchiv, Brünn. FA Dietrichstein, G 140, Karton 580, Inv.-Nr. 2446/52, Bl. [?] 1816

Gentz digital

Transkriptionsentwurf Günter Herterich

id2571
Briefaussteller
Mashup mit Wikipedia  
Gentz
Briefempfänger
Dietrichstein, Franz Joseph Fürst von
AusstellungsortWien
Datum22. November 1816
Handschriftl. ÜberlieferungMährisches Landesarchiv, Brünn. FA Dietrichstein, G 140, Karton 580, Inv.-Nr. 2446/52, Bl. [?]
Format/Umfang2 ¾ eighd. beschr. Seiten
IncipitIch werde mich Sonntag zum Essen
BrieftypBriefe von Gentz
Digitalisat: TextAn Franz Joseph Fürst von Dietrichstein Wien, 22. November 1816 Ich werde mich Sonntag zum Essen einfinden. Das Steigen des Curses ist eine unerklärbare Erscheinung. Stackelberg mit dem ich heute gegessen, versicherte mich, das Gerücht von der Entführung Napoleons habe heute auf der Börse eine große Sensation gemacht. Daß dieses Gerücht allerdings wirkt und schadet ist nicht zu leugnen. Ich halte es kaum für möglich, daß die Furcht vor den Papierscheinen a l l e i n jenes Steigen veranlaßen könnte. Ich werde Morgen darüber verschiednes zu erfahren // und aufzuklären suchen, und Ihnen Sonntag mittheilen, was ich herausgebracht habe. Stadion war heute s e h r r u h i g ! Er verabredete mit mir einen Artikel, den bloß die Besorgniß, die Bank mögte nicht constituirt werden, beseitigen sollte. - Ich habe allerley Ideen im Kopf über die in der jetzigen Lage der Dinge zu ergreifenden Maßregeln. Nächstens werde ich sie Ihnen umständlich mittheilen. Sie sind der Einzige Mann, der hört, lieset, versteht, und denkt ! Ich habe gestern Stadion ganz naiv gefragt, warum man Sie denn nicht // zum Minister des Innern ernannte ? Seine Antwort war, weil Ugarte, beym Kayser, ob er ihn gleich im Gespräch mit andern leicht aufgäbe, im Grunde besser angeschrieben sey, als je !! - Uebrigens nahm er die Frage in Rücksicht auf S i e, wenigstens dem Schein nach, sehr gut auf, und fand meinen Wunsch vollkommen natürlich und gerecht. Gentz d: 22 November H: Mährisches Landesarchiv, Brünn. FA Dietrichstein, G 140, Karton 580, Inv.-Nr. 2446/52, Bl. [?] x Bl., F: ; 2 ¾ eighd. beschr. Seiten. Empfangsvermerk von Dietrichstein: 22' 9b. D: bisher ungedruckt.