Diese Titel interessierten Sie bereits:

Gentz ; Fraenkel, David Joseph
An David Joseph Fraenkel, Berlin, 22. März 1801, GStA PK, Berlin-Dahlem. III. HA Ministerium der Auswärtigen Angelegenheiten, III, Nr. 9872, Bl. 31 1801

Gentz digital

Transkriptionsentwurf Günter Herterich

id2517
Briefaussteller
Mashup mit Wikipedia  
Gentz
Briefempfänger
Fraenkel, David Joseph
AusstellungsortBerlin
Datum22. März 1801
Handschriftl. ÜberlieferungGStA PK, Berlin-Dahlem. III. HA Ministerium der Auswärtigen Angelegenheiten, III, Nr. 9872, Bl. 31
Format/Umfang1 Bl., F: 318mm x 198mm; ¼ abgeschr. Seite von fremder Hand
IncipitNach gerade wird Ihnen bange werden
BrieftypBriefe von Gentz
Digitalisat: TextAn David Joseph Fraenkel Berlin, 22. März 1801 Abschrift Nach gerade wird Ihnen bange werden, mein lieber Fraenkel; ich versichre und betheure Ihnen aber hier schriftlich, daß Sie keine Ursach dazu haben und daß ich in kurzem alles zu Ihrer vollkommensten Zufriedenheit übernehmen werde. Das Geld geht in wenig Tagen unfehlbar ein und Sie sollen die erste Nachricht davon haben. Gentz den 22ten Maerz 1801: H: GStA PK, Berlin-Dahlem. III. HA, Ministerium der Auswärtigen Angelegenheiten, III, Nr. 9872, Bl. 31. 1 Bl., F: 318mm x 198mm; ¼ abgeschr. Seite von fremder Hand. D: bisher ungedruckt.