These titles were already interesting to you:

Gentz ; Leiden, Carl
An Carl Leiden, Wien, 7. April 1825, Wienbibliothek im Rathaus, Wien. Handschriftensammlung, Inv.-Nr. [?] 1825

Gentz digital

Transkriptionsentwurf Günter Herterich

id201
Issuer of letter
Mashup mit Wikipedia  
Gentz
Addressee of letter
Leiden, Carl
LocationWien
Date7. April 1825
Handwritten recordWienbibliothek im Rathaus, Wien. Handschriftensammlung, Inv.-Nr. [?]
Size/Extent of item2 Bl., 2 ½ eighd. beschr. Seiten
IncipitIch habe Dein Schreiben aus Paris
Type of letterBriefe von Gentz
Digital item: TextAn Carl Leiden Wien, 7. April 1825 Wien den 7 April 1825. Ich habe Dein Schreiben aus Paris vom 27ten v. M. - die Einlage von Plenker - das Farbekästchen für Frantz - und ein Dutzend richtig erhalten. Ich weiß wohl, daß manches für und wider zu sagen ist; ich kan es jedoch im Ganzen nur als vorteilhaft betrachten, daß Du so lange in den Nähe des Fürsten bleibst. Mir ist es unter den jetzigen Umständen besonders willkommen, weil es mir die Hoffnung giebt, Dich in Mayland zu sehen. Ich fühle mich zwar keinesweges so wohl, daß ich anders als mit einem Gefühl von Besorgniß an eine Reise denken dürfte. Ich komme noch immer nicht aus meiner Stube - da überdies das Wetter kalt und unfreundlich ist - und bin froh, bey Annäherung des Abends mich ins Bette verfügen zu können. Indessen bin ich entschlossen, es mag werden wie es will, die Reise anzutreten. // Ich werde am 18ten oder 19ten abgehen, über Salzburg und Inspruck, mit kleinen Tagereisen, so daß ich vor dem 1ten oder 2 May nicht in Mayland seyn werde. Früher wäre auch ganz unnötig. Es steht jetzt fest, daß der Kayser erst den 11ten May in Mayland eintrift. Ich sehe daher fast als gewiß an, daß der Fürst, wenn er diese Nachricht erhält, nicht vor den letzten Tagen des Monats Paris verlaßen wird, Er müßte denn zwischen Paris und Mayland irgendwo einen mir nicht wahrscheinlichen sèjour machen wollen. Ich hoffe also, früher als der Fürst, und auch früher als Du, Mein lieber Carl, in Mayland anzukommen. Der von Dir bestellte neue Wagen soll zu Ende dieser Woche fertig werden. Wenn er so ausgefallen ist, wie ich glaube, nehme ich ihn auf die Reise mit. Solltest Du vor dem Fürsten in Mayland eintreffen, so wirst // Du im Gouvernements-Hause, bey General Bubna, meine Wohnung gleich erforschen können. Solltest Du, wider Vermuthen , zuletzt dennoch, nach Petersburg, oder sonst wohin geschickt werden, so hoffe ich Dich in Wien zu sehen, wo ich in jedem Fall vor Ende des Juny mich wieder zu befinden denke. Ich wünsche herzlich, daß was auch geschehe, alles zu Deinem Besten ausschlagen möge ! GentzH: Wiener Landes- und Stadtbibliothek, Wien. Handschriftensammlung, Inv.-Nr. 2 Bl., F: ; 2 ½ eighd. beschr. Seiten. Eighd. Empfangsvermerk von Leiden: In Paris den 14ten April 1825 empfangen. D: bisher ungedruckt.