These titles were already interesting to you:

Gentz ; Müller, Adam
An Adam Müller, Wien, 20. Februar 1828, Schiller-Nationalmuseum / Deutsches Literaturarchiv, Marbach a. N. Nachlass Hauff-Kölle, Kasten 124, Mappe 1, Nr. 28, Inv.-Nr. 34721 1828

Gentz digital

Transkriptionsentwurf Günter Herterich

id637
Issuer of letter
Mashup mit Wikipedia  
Gentz
Addressee of letter
Müller, Adam
LocationWien
Date20. Februar 1828
Handwritten recordSchiller-Nationalmuseum / Deutsches Literaturarchiv, Marbach a. N. Nachlass Hauff-Kölle, Kasten 124, Mappe 1, Nr. 28, Inv.-Nr. 34721
Size/Extent of item2 Bl., F: 189mm x 112mm; 1 ¾ eighd. beschr. Seiten
IncipitSo wenig ich auch von
Type of letterBriefe von Gentz
Digital item: TextAn Adam Müller Wien, 20. Februar 1828 Mittwoch 20ten Februar So wenig ich auch von dem Welt-Getümmel um mich her Notiz nehme, habe ich doch in den letzten Tagen mancherley mitmachen müßen das in meine gewöhnliche Lebens-Ordnung nicht paßte. Von nun an aber kehrt dies alte régime zurück; und wenn Sie z. B. Morgen (welches, wenn ich nicht irre, kein Festtag ist) mit mir essen wollen, wird es mich sehr freuen. Unterdessen schicke ich Ihnen hier einen neuen Blackwood, in welchem die // beyden Artikel über die Whigs Sie nicht wenig erfreuen werden. Ich besitze auch das Edinburg review welches den Aufsatz über die Correspondenz zwischen und Dr. Laurence enthält. Dieses wichtige Stück kan ich aber noch nicht entlassen, und werde es Ihnen erst in einigen Tagen mittheilen. Ich kaue daran wie an einer schwer zu verdauenden Speise. Gentz. Adresse auf Seite 4: An / Herrn Hofrath v. Müller. H: Schiller-Nationalmuseum / Deutsches Literaturarchiv, Marbach a. N. Nachlaß Kölle-Hauff, Kasten 124, Mappe 1, Nr. 28, Inv.-Nr. 34721. 2 Bl., F: 189mm x 112mm; 1 ¾ eighd. beschr. Seiten. D: bisher ungedruckt.