These titles were already interesting to you:

Gentz ; Prokesch-Osten, Anton von
An Anton von Prokesch-Osten, Wien, 17. September 1828, HHStA, Wien. Nachlass Prokesch-Osten, Karton 27, [?], Bl. 45-45v 1828

Gentz digital

Transkriptionsentwurf Günter Herterich

id477
Issuer of letter
Mashup mit Wikipedia  
Gentz
Addressee of letter
Prokesch-Osten, Anton von
LocationWien
Date17. September 1828
Handwritten recordHHStA, Wien. Nachlass Prokesch-Osten, Karton 27, [?], Bl. 45-45v
Size/Extent of item2 eighd. beschr. Seiten
Places of printProkesch-Osten, Briefwechsel mit Gentz und Metternich, I, 190-191
IncipitIch habe gestern Ihre Briefe
Type of letterBriefe von Gentz
Digital item: TextAn Anton von Prokesch-Osten Wien, 17. September 1828 Wien den 17 Septbr: 1828 Ich habe gestern Ihre Briefe aus Salonicki vom 26 und 31 August erhalten, und mit höchstem Interesse gelesen. Wenn S i e der Rathgeber der Türken gewesen wären - Sie hätten ihnen kaum bessre Lehren geben können, als ihr Instinct ihnen eingetrichtert hat; wenigstens haben sie Ihre beyde Haupt-Maximen - die Donau-Festungen aufs äußerste zu verteidigen und unter allen Umständen Schumla zu behaupten - vollständiger befolgt, als ich je für möglich gehalten hätte. Das Unglück ist nur, daß es diesen Menschen ganz an einer Central-Leitung fehlt, daß sie keinen umfassenden Operations-Plan kennen, daß Jeder Einzelne auf seinem Fleck leistet, was Beharrlichkeit und Tapferkeit vermag, nie aber ein gemeinsames wohl-combinirtes Unternehmen zu Stande kömmt. Wäre dies anders, so müßten die Russen // nach so vielfältigen, schweren Fehlern, am Ende dieses Feldzuges über den Pruth zurück gepeitscht seyn. Ihre politischen Raisonnements sind die eines einsichtsvollen Mannes, der aber immer noch die Fähigkeiten und Charaktere der Mächtigen viel höher anschlägt, als sie sind. Ich behalte mir vor, Ihnen nächstens wieder eine kleine Vorlesung zu halten, welches heute meine beschränkte Zeit nicht zuläßt. Den Gelehrten ist gut predigen - und ich lege auf Ihre Correspondenz so viel Werth, daß ich gewiß alles thun werde, um Sie in Athem zu erhalten. Der Courier de Smyrne vom 23ten August ist wieder ein trefliches Blatt. Der Artikel über den Verweis den die Englische Factorey in Smyrna erhalten hat, wandert heute schon nach London, wo er seine Wirkung nicht verfehlen soll. Ganz der Ihrige Gentz. H: HHStA, Wien. Nachlaß Prokesch-Osten, Karton 27, ; Bl. 45-45v. x Bl., F: ; 2 eighd. beschr. Seiten. Seite y, Adresse von eigener Hand: A Monsieur / Monsieur le Major de Prokesch.D: Prokesch-Osten: Briefwechsel mit Gentz und Metternich, I, 190-191.