These titles were already interesting to you:

Gentz ; Müller, Adam
An Adam Müller, Wien, 12. Oktober 1826, Schiller-Nationalmuseum / Deutsches Literaturarchiv, Marbach a. N. Nachlass Hauff-Kölle, Kasten 124, Mappe 1, Nr. 35, Inv.-Nr. 34728 1826

Gentz digital

Transkriptionsentwurf Günter Herterich

id2505
Issuer of letter
Mashup mit Wikipedia  
Gentz
Addressee of letter
Müller, Adam
LocationWien
Date12. Oktober 1826
Handwritten recordSchiller-Nationalmuseum / Deutsches Literaturarchiv, Marbach a. N. Nachlass Hauff-Kölle, Kasten 124, Mappe 1, Nr. 35, Inv.-Nr. 34728
Size/Extent of item2 Bl., F: 224mm x 184mm; 1 ½ eighd. beschr. Seiten
IncipitEs ist eigentlich Ihre Schuld
Type of letterBriefe von Gentz
Digital item: TextAn Adam Müller Wien, 12. Oktober 1826 Es ist eigentlich Ihre Schuld, wenn Sie die Ueberreste meines Gartens nicht sehen; Sie hätten, auch ohne förmliche Einladung, mehr als einmal zu mir kommen können, und mich immer allein gefunden. - Seit gestern liegt nun, zu meinem großen Verdruß, das Hinderniß auf meiner Seite. Ein nicht bedeutender Fieber-Anfall, der mit meinen sonstigen Uebeln nichts gemein hat, und den ich mir durch Unvorsichtigkeit zugezogen habe, hielt mich gestern im Bette gefangen; und noch weiß ich nicht bestimmt, ob ich mich gleich heute besser fühle, was mir etwa ferner bevorsteht. Ich hatte den Plan, mich Sonnabend in der Stadt zu etabliren; jetzt werde ich vermuthlich ein Paar Tage länger hier bleiben müßen. Ich bemerke schon, daß, wie es immer der // Fall in Wien ist, Ihre Zeit von vielen Seiten in Anspruch genommen wird, und will Ihnen daher nicht gerade zumuthen, mich hier zu besuchen. Daß Sie mir aber jederzeit willkommen seyn werden, versteht sich von selbst. Gentz den 12 October. Adresse auf Seite 4: An / Herrn Regierungs-Rath von Müller. Auf Seite 4: Siegelreste. H: Schiller-Nationalmuseum / Deutsches Literaturarchiv, Marbach a. N Nachlaß Kölle-Hauff, Kasten 124, Mappe 1, Nr. 35, Inv.-Nr. 34728. 2 Bl., F: 224mm x 184mm; 1 ½ eighd. beschr. Seiten. D: bisher ungedruckt.