These titles were already interesting to you:

Gentz ; Prokesch-Osten, Anton von
An Anton von Prokesch-Osten, Wien, 4. März 1830, HHStA, Wien. Nachlass Prokesch-Osten, Karton 3, [?], Bl. 7-7v 1830

Gentz digital

Transkriptionsentwurf Günter Herterich

id247
Issuer of letter
Mashup mit Wikipedia  
Gentz
Addressee of letter
Prokesch-Osten, Anton von
LocationWien
Date4. März 1830
Handwritten recordHHStA, Wien. Nachlass Prokesch-Osten, Karton 3, [?], Bl. 7-7v
Size/Extent of item2 eighd. beschr. Seiten
Places of printProkesch-Osten, Briefwechsel mit Gentz und Metternich, I, 331-332
IncipitWenn ich nicht zum Lesen
Type of letterBriefe von Gentz
Digital item: TextAn Anton von Prokesch-Osten Wien, 4. März 1830 Wenn ich nicht zum Lesen der Englischen Parlaments-Debatten v e r d a m m t wäre, würden mich die jetzigen so aneckeln, daß ich sicher keinen Blick mehr darauf würfe. Ich wünschte, daß Sie Sich in ein Paar müßigen Stunden mit den [xxx] bey Gelegenheit der Motion von Lord Russel, und dann wieder am 18ten, auf Veranlaßung einer Schikanen-Frage des Lord Holland, gehaltnen Reden, aufmerksam beschäftigen könnten. Niemand wäre besser als Sie im Stande, die zahllosen Irrthümer [xxx] (hauptsächlich factische) aufzudecken, von welchen diese Reden // wimmeln. Ganz besonders mögte ich Ihnen Candia, dessen Geschichte und heutigen Zustand Sie so gut kennen, empfehlen. Ich fürchte sehr, daß das Ministerium damit endigen wird, auch diese Insel dem Zeitgeist zu opfern. Der Prinz von Coburg ist bey Lord Holland, Lord Palmerston, und Lord Russel in die Schule gegangen, und seine vermeynte Ablehnung der Griechischen Fürstenwürde hatte bloß zum Zweck, gewisse Bedingungen (worunter die Einverleibung von Candia) durchzusetzen, die er mit der O p p o s i t i o n verabredet hatte. Gentz H: HHStA, Wien. Nachlaß Prokesch-Osten, Karton 3, ; Bl. 7-7v. x Bl., F: ; 2 eighd. beschr. Seiten. D: Prokesch-Osten: Briefwechsel mit Gentz und Metternich, I, 331-332